Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/towncrier

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...

...ich möchte endlich Klavier spielen lernen. Doch es waren schon immer Zeit und Geld, die einem Steine in den Weg gelegt haben. Doch Wege entstehen, wenn man sie geht. Die Möglichkeit ist da, jedoch bin ich abhängig von der Gutmütigkeit anderer und diese sollte man niemals überstrapazieren.

Ich war gerade spazieren und durfte reden und zuhören. Das hat gut getan, da fühlt man sich gleich wohler.

Dabei habe ich mich gefragt, ob man überhaupt zuhört oder nur darauf wartet, selbst wieder zu reden?

Zwar meine ich, sehr viel aus dem Gespräch mitgenommen zu haben, aber rein prinzipiell ist der Mensch einfach Egoist.

 

Nun ja...

 //edit: frage umgeformt...klang irgendwie dahingemurkst, jetzt ists besser.

19.10.08 21:47
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lailana / Website (20.10.08 11:46)
Meinst du das tatsächlich? Womöglich ist es ein wenig zu pessimistisch, gleich davon auszugehen wir seien alle Egoisten. Ich fühl mich wohler mit der Vorstellung von ganz rationalen...hmm..sagen wir 60 % in uns

(natürlich könntest du jetzt sagen "nur weil du dich damit wohler fühlst...")

Aber wenn ich wirklich davon überzeugt bin, dann bin ich auch nur 60%iger Egoist

LG
Lailana


a. / Website (20.10.08 19:08)
ja, das ist ja in etwa das, was ich mit meinem blogeintrag sagen wollte.
ich finde es auch nicht schlimm, dass menschen nicht zu 100% offen sind, man kann doch nicht einfach alles von sich preisgeben, wo bleibt denn da das gefühl einer privatsphäre?
außerdem kommt ja noch die theorie dazu, dass je mehr menschen beieinander sind, umso weniger der einzelne von sich preis gibt. auch ich hab diese schwelle in mir, das schild "bis hierher und nicht weiter".

und zu deinem eintrag hier - ich finde die vorstellung traurig, dass man solche "tieferen" gespräche nur insofern führt, dass man eher darauf wartet, selbst zu wort zu kommen, statt tatsächlich zuzuhören. denn dann muss man davon ausgehen, dass sein gegenüber auch bloß wartet, bis man selbst ausgeredet hat, damit er dann wieder sprechen kann. unter diesen voraussetzungen könnte man theoretisch auch auf dialoge verzichten und mit seiner wand reden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung